Startseite Aktuell Über uns Versicherungs-Vergleiche Ihr Recht Liechtenstein Literatur Veranstaltungen Ihre Anfrage Bürozeiten So finden Sie uns Versicherungs-Makler unseres Vertrauens befreundete Unternehmen Haftungsausschluß Links
Versicherungs-Vergleiche:



Themen:
Absicherung Arbeitskraft
    Berufunfähigkeits-Versicherung
    Unfall-Versicherung
Altersversorgung
Haftpflicht
    Private Haftpflicht
    Haus- und Grundbesitzer Haftpflicht
    Öl-Tank-Haftpflicht
    Tierhalter-Haftpflicht
Hausrat
Hinterbliebenenversorgung
KFZ
Photovoltaik
Private Krankenversicherung
Privater Rechtsschutz
Reise-Versicherungen
Tiere
Wohngebäude
Gewerbe-Versicherungen


Allgemein:
Impressum
Kontakt


Photovoltaik



Nach oben

P H O T O V O L T A I K - V E R S I C H E R U N G 



Klick - zum Photovoltaik-Versicherungsvergleich

1. Was bedeutet die Angabe kWp für die Leistung der Anlage?

Die Abkürzung kWp steht für Kilowatt-Peak und bedeutet sinngemäß "Spitzenleistung". Dies ist die maximal mögliche Leistung, die die Photovoltaikanlage unter optimalen Bedingungen erzeugen kann.

2. Welchen Versicherungsschutz bietet die PV-Versicherung?
Die PV-Versicherung ist eine spezielle Elektronik Versicherung für diese Anlagen mit einigen Erweiterungen. Es sind alle stationär installierten Teile der Photovoltaikanlage vom Versicherungsschutz erfasst. Dies sind beispielsweise die Solarmodule, die Trafos, die Wechselrichter oder auch die Einspeisezähler. Werden diese beispielsweise durch Feuer oder Marderbiss beschädigt oder gestohlen, leistet die Versicherung Ersatz. Die Entschädigung erfolgt dabei zum Neuwert. Nicht versichert sind zum Beispiel Schäden durch betriebsbedingte Abnutzung oder Alterung.

3. Ist ein Überspannungsschutz notwendig?
Einige Anbieter bieten Versicherungsschutz auch ohne Überspannungsschutz. In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie bei gefährdeten Orten aber diesen installieren.

4. Was ist die Ertragsausfallversicherung?
Für den Strom, der durch die Photovoltaikanlage produziert wird und an den Netzanbieter verkauft wird, erhalten Sie eine Vergütung. Kann auf Grund eines Schadens kein Strom produziert werden, liegt ein Ertragsausfall vor. Dieser Ertragsausfall wird bei Totalausfall der Anlage mit dem versicherten Betrag entschädigt. Die Leistungsdauer ist je nach Anbieter verschieden

5. Was ist eine Betreiberhaftpflichtversicherung
Versichert ist der Betrieb der Photovoltaikanlage zur Einspeisung von elektrischem Strom in des Netz des örtlichen Energieversorgungsunternehmens.
Bei Einspeisung in das Netz eines Energieversorgungsunternehmens handelt es sich grundsätzlich um eine unternehmerische Tätigkeit, die nur selten oder unzureichend über die Privathaftpflicht oder Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung abgedeckt ist.
Der Betreiber einer Photovoltaikanlage hat die Pflicht, die Anlage so zu installieren, dass sie keine Gefahr für Dritte darstellt. z.B. können sich Teile der Anlage lösen und durch herunter fallen Personen verletzen oder Sachen beschädigen.
Darüber hinaus besteht ein Haftungsrisiko beim Einleiten des Stroms in das Netz des Energieversorgers. Ebenfalls können hohe Schadenersatzansprüche Dritter bei Umweltschäden durch z.B. Feuerschäden, die die Anlage verursacht hat, entstehen.
Ein gesonderter Haftpflichtvertrag ist empfehlenswert, wenn Sie eine Photovoltaikanlage betreiben.
Der Betreiber haftet nicht nur für Versorgungsstörungen, sondern auch für Schäden an fremden Gebäuden durch den Betrieb einer Photovoltaik-Anlage. Zum Beispiel kann ein Brand entstehen oder durch Eindringen von Wasser ein erst später bemerkter Schaden entstehen. (Allmählichkeitsschäden)
Auch die Abwehr unberechtigter Ansprüche ist Gegenstand dieser Haftpflichtversicherung.

6. Sind Photovoltaik-Anlagen in Eigenmontage versicherbar?
Es gibt einige Anbieter wo dies möglich ist. Die Abnahme muss durch eine Fachfirma erfolgen.

7. Sind andere Strom- oder Wärmeerzeugungsanlagen und Photovoltaikanlagen zusammen versicherbar?
Nein, PV Anlagen sind nur über die spezielle Photovoltaik-Versicherung versicherbar. Andere stromerzeugende Anlagen können z.B. über eine Maschinen- oder Elektronikversicherung versichert werden. Dies ist aber nicht Angebot unseres Rechners.

8. Was ist eine Montageversicherung
Wenn Sie Hersteller, Lieferant oder Montagefirma einer PV-Anlage sind Sie dafür verantwortlich, dass Montage und Probebetrieb reibungslos laufen. Dennoch können Schäden aufgrund von Konstruktions-, Material oder Montagefehlern etc. eintreten. Diese Risiken können Sie über die Montageversicherung abdecken. Versicherte Risiken sind z.B.:

Diebstahl

Höhere Gewalt (Sturm, Schneelast, Überschwemmung, Erdbeben etc.)

Feuer (Brand, Blitzschlag, Explosion)

Schwelen, Glimmen, Sengen und Glühen

Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit, Sabotage, Böswilligkeit u. Vandalismus

Berechnungs- u. Montagefehler

Montageunfälle

Nagetierschäden (Marderbiss u.ä.)

Inner Unruhen, Streik und Aussperrung

Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub und Plünderung

Kurzschluss und Überspannung

Erdbeben

Wasser und Feuchtigkeit

Hochwasser und ÜberschwemmungKonstruktions- und Materialfehler





 

491593_original_R_K_B‚© Rainer Sturm / PIXELIO



Nach oben



Nach oben


Haftungsausschluß



Nach oben